Impfen 2017-10-16T08:28:39+00:00

Impfen

Impfen


Warum impfen? Wann impfen?

Die Kinder von Ärzten sind die bestgeimpfte Bevölkerungsgruppe. Dies weist auf die enorme vorbeugende Wirkung dieser Massnahme hin. Um die Wirksamkeit der kindlichen Impfungen zu erhalten, müssen auch beim Erwachsenen regelmässig Auffrisch-Impfungen vorgenommen und mögliche Impf-Lücken geschlossen werden.

Nach einer gewissen Zeit aufgefrischt oder ergänzt werden müssen: Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphterie und Pertussis (Keuchhusten). Diese Impfungen sind auch für Eltern und Grosseltern wichtig sowie für alle Menschen, die regelmässig Kontakt zu Säuglingen haben, die jünger als sechs Monate sind. Ausserdem sind folgende weitere Impfungen empfehlenswert: Poliomyelitis (die Kinderlähmung ist noch nicht ausgerottet), Hepatitis B bei allen sexuell aktiven Personen sowie Hepatitis A bei Reisenden (Schmutzinfektionen). Vor der Schwangerschaft muss der Schutz bezüglich Röteln, Masern und Keuchusten sichergestellt werden. Keuchhusten kann auch während der Schwangerschaft nachgeimpft werden.
Reise-Impfung
Informieren Sie uns baldmöglichst über Ihre Reiseziele, damit die nötigen Impfungen vorgenommen werden können. Informieren Sie sich ausserdem auch unter www.safetravel.ch
Grippe-Impfung
Die Grippe-Impfung ist alljährlich im November für Personen mit chronischen Krankheiten, Personen über 65 Jahre sowie für alle, die im Gesundheitswesen beschäftigt sind, empfohlen.
Zecken-Impfung
Die Zecken-Impfung kann jederzeit vorgenommen werden. Das Abwarten bis zur Zeckensaison im Frühling ist kontraproduktiv, weil es mehrere Impfungen braucht, bis der Impfschutz wirkt.
Gegen Aids gibt es keine Impfung. Schützen Sie sich mit Kondomen. Weitere Informationen finden Sie unter www.aidshilfe.ch.


Warum impfen? Wann impfen?

Die Kinder von Ärzten sind die bestgeimpfte Bevölkerungsgruppe. Dies weist auf die enorme vorbeugende Wirkung dieser Massnahme hin. Um die Wirksamkeit der kindlichen Impfungen zu erhalten, müssen auch beim Erwachsenen regelmässig Auffrisch-Impfungen vorgenommen und mögliche Impf-Lücken geschlossen werden.

Nach einer gewissen Zeit aufgefrischt oder ergänzt werden müssen: Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphterie und Pertussis (Keuchhusten). Diese Impfungen sind auch für Eltern und Grosseltern wichtig sowie für alle Menschen, die regelmässig Kontakt zu Säuglingen haben, die jünger als sechs Monate sind. Ausserdem sind folgende weitere Impfungen empfehlenswert: Poliomyelitis (die Kinderlähmung ist noch nicht ausgerottet), Hepatitis B bei allen sexuell aktiven Personen sowie Hepatitis A bei Reisenden (Schmutzinfektionen). Vor der Schwangerschaft muss der Schutz bezüglich Röteln, Masern und Keuchusten sichergestellt werden. Keuchhusten kann auch während der Schwangerschaft nachgeimpft werden.
Reise-Impfung
Informieren Sie uns baldmöglichst über Ihre Reiseziele, damit die nötigen Impfungen vorgenommen werden können. Informieren Sie sich ausserdem auch unter www.safetravel.ch
Grippe-Impfung
Die Grippe-Impfung ist alljährlich im November für Personen mit chronischen Krankheiten, Personen über 65 Jahre sowie für alle, die im Gesundheitswesen beschäftigt sind, empfohlen.
Zecken-Impfung
Die Zecken-Impfung kann jederzeit vorgenommen werden. Das Abwarten bis zur Zeckensaison im Frühling ist kontraproduktiv, weil es mehrere Impfungen braucht, bis der Impfschutz wirkt.
Gegen Aids gibt es keine Impfung. Schützen Sie sich mit Kondomen. Weitere Informationen finden Sie unter www.aidshilfe.ch.